Thema Tasteninstrumente
Suche
Schnellsuche

Themen-Kategorien



Ihr Artikel auf Instrumenten-Scout.de





Musikinstrumente-Themen

Tasteninstrumente

Treffer 1 bis 10 von 21
DAS SCHWYZERÖRGELI

Von: Remo Gwerder, Musikhaus Gwerder

Das Schwyzerörgeli ist im Gegensatz zu einer chromatischen Handorgel diatonisch gestimmt, das heißt, es klingt auf Zug oder Druck verschieden. Dies gilt allerdings nur für die Melodieseite, die Bassseite ist bei allen Örgeli mit...

[mehr]


ORGELBAU IN ÖSTERREICH

Von: Wolfgang Kreuzhuber

Die historisch-politischen Veränderungen sowie die geographische Lage machten das Gebiet des heutigen Österreich offen für Einflüsse auf den Orgelbau in unterschiedlichster Prägung: Technische und klangliche Neuerungen im Westen...

[mehr]


In Österreich stehen Orgeln als Teil eines denkmalgeschützten Bauwerks unter Denkmalschutz. Daher benötigen Orgelneubauten, ebenso wie Erneuerungen eines Orgelspielwerks im historischen Orgelgehäuse und selbstverständlich auch...

[mehr]


Auf dem Flügel und dem Klavier sowie auf dem Klavichord kann musikalisch wunderbar dynamisch gespielt werden. Auf der Orgel können Töne beliebig lange gehalten, aber nicht dynamisch gestaltet werden. An einem Notenbild aus dem...

[mehr]


STEIRISCHE HARMONIKA

Von: Andreas Lange

Die Steirische Harmonika ist ein diatonisches, wechseltöniges Handzuginstrument. Es entwickelte sich aus dem "accordion" des Erfinders Cyrill Demian, der am 23. Mai 1829 in Wien das Patent dafür erhielt. In...

[mehr]


Auch wenn nun Wien nicht mehr eine herausragende Stellung im Klavierbau einnimmt, als Musikland hat sich Österreich seinen Weltruf erhalten und Klaviere sind unverzichtbar zur eigenen Musikgestaltung, zur Ausbildung bis hin zu...

[mehr]


DAS ÖSTERREICHISCHE CEMBALO

Von: Martin Pühringer

Das Cembalo wurde vor über 600 Jahren vom Wiener Arzt und Astrologen Hermann Poll (*1370) erfunden, soweit die Quellenlage.1) Poll wurde im Übrigen 1401 in Nürnberg aufs Rad geflochten und zu Tode gefoltert. Geschah dies infolge...

[mehr]


Im Jahre 1663 verlegte Herzog Moritz von Sachsen seine Residenz von Naumburg nach Zeitz. Herzog Moritz verpflichtete den langjährig in Dresden tätig gewesenen Hofkapellmeister Heinrich Schütz als Berater für die zu gründende...

[mehr]


KLAVIERE AUS SACHSEN

Von: Birgit Heise

Nähert man sich von Westen aus der sächsischen Messemetropole Leipzig, streift man möglicherweise den Vorort Böhlitz-Ehrenberg und erkennt deutlich ein Jugendstil-Fabrik-Ensemble mit markantem Turm in der Mitte. Dieser...

[mehr]


CEMBALI AUS THÜRINGEN

Von: Wolfgang Wenke, Eisenach

Am mitteldeutschen Raum galten im 17. und 18. Jahrhundert vor allem Dresden, Freiberg und Leipzig als Zentren des Cembalobaus. Aber auch in Thüringen wurde dieser Instrumententyp hergestellt. Zwei zweimanualige Cembali wurden...

[mehr]


Treffer 1 bis 10 von 21