Thema Blechblasinstrumente
Suche
Schnellsuche

Themen-Kategorien



Ihr Artikel auf Instrumenten-Scout.de





Musikinstrumente-Themen

Blechblasinstrumente

Treffer 1 bis 10 von 11
DAS WIENER HORN

Von: Andreas Lange, DAKAPO

Das Wiener Horn ist eine spezielle Bauform des Waldhorns, das sich meistens durch den Einbau von Doppelpumpenventilen unterscheidet. Durch die engere Mensur als beim Doppelhorn - die Rohrlänge beträgt vom Mundstück bis zum...

[mehr]


Die vielseitig einsetzbare Matúz-Nagy-Multiphonflöte wurde vom ungarischen Flötist und Komponist István Matúz entworfen und von dem ungarischen Instrumentenbauer Attila Nagy in die Realität umgesetzt. Der mittlerweile 20 Jahre...

[mehr]


BLASINSTRUMENTE AUS THÜRINGEN

Von: Wolfgang Wenke, Eisenach

In Thüringen gab es in mindestens 16 Orten Holz- und Metallblasinstrumentenbau. Der Bedarf an Metallblasinstrumenten wurde sicher zunächst von ortsansässigen Metallhandwerkern abgedeckt. Ein Beispiel dafür ist die Langtrompete...

[mehr]


DIE SUBKONTRABASS-B-TUBA

Von: Heidrun Eichler, Direktorin Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen

Ob es nun wirklich die größte Tuba der Welt ist, die 2012 erstmals in einem Konzert vorgestellt wurde, sei dahingestellt. Es ist aber mit Sicherheit die tiefste Tuba weltweit, die spielbar und musikalisch voll einsetzbar ist....

[mehr]


Die Schweizer Alphornistin und Sängerin Eliana Burki ist spätestens seit Anfang der 90er Jahre eine auffallende Erscheinung in der Schweizer Musikszene. Bereits als Neunjährige trat sie mit einem Alphorn des Schweizer...

[mehr]


Die Tiba – das Hirtenhorn aus Graubünden

Von: Museum Regiunal Surselva, 7130 Ilanz

Die Tiba ist ein Instrument aus der Surselva und stammt aus dem 19. Jahrhundert. Dieses Hirtenhorn wurde früher in den Bergen der mittleren und unteren Surselva, im Domleschg und Schamsertal bis zum Schamserberg von Hirten...

[mehr]


Die Egerländer Musikinstrumentenmacher – Herkunft, Erbe, Auftrag und Fortbestand

Von: Gerhard A. Meinl, 15. 02. 2010 (gekürzte Fassung)

Ausgangspunkt für den weltbekannten Musikwinkel sind Graslitz und Schönbach im Sudetenland zusammen mit Klingenthal und Markneukirchen im sächsischen Vogtland. Der neue Graf Nostitz begann 1671 in Graslitz mit der...

[mehr]


Nürnberger Trompetenbaukunst

Von: Norbert Neubauer

Für über 300 Jahre war Nürnberg eines der wichtigsten Zentren der Trompetenbaukunst. Die Blütezeit erstreckte sich besonders auf die Zeit von 1550 bis 1750, so dass beispielsweise 20 Trompetenmacherbetriebe gleichzeitig um ca....

[mehr]


Vom Blasinstrumentenbau zeugen zahlreiche Funde aus der Steinzeit. In Musikinstrumentensammlungen können nicht nur Knochen-, Bambusrohr- und Stoßzahnflöten bewundert werden, sondern auch Stierhörner. Die Ägypter zur Zeit der...

[mehr]


Metallblasinstrumente aus Sachsen

Von: Dr. Birgit Heise

In der 2. Hälfte des 19. Jh. gehörte das Vogtland neben Paris und Böhmen zu den bedeutendsten Zentren des Metallblasinstrumentenbaues. Trompeten, Hörner, Tuben oder Posaunen wurden im 19. Jh. hier in unvorstellbarer Zahl gebaut....

[mehr]


Treffer 1 bis 10 von 11