Trommelkauf (Bongo, Djembe) Checkliste
Suche
Schnellsuche

Auf was Sie beim Trommelkauf (Bongo, Djembe) achten sollten:

Der Korpus:
Er muss sauber verarbeitet sein und darf keine Risse aufweisen. Der obere Rand muss eben sein (keine scharfen Kanten). Die Innenwand sollte ebenfalls möglichst glatt sein.  

Das Material:
Fiberglasbongos sind unempfindlicher, robuster und klanglich durchsetzungsfähiger. Bei Naturfelltrommeln sollte darauf geachtet werden, dass die Fellspannung stets einwandfrei ist. Das Fell darf keine Risse oder Löcher aufweisen. Die Schnüre sollten – an die Trommelgröße angepasst – entsprechend stark sein. Am oberen Ring sollten überdies genügend Schlaufen vorhanden sein (bei einer Djembe 25-30), sonst lässt sicht die Trommel schlecht nachspannen.  

Die Mechanik:
Das Gewinde und die Schrauben (8 Stück sollten es schon sein) sollten rostfrei sein, sich gut bewegen lassen und das Fell sicher spannen. Die Spannhaken dürfen sich nicht verformen.  

Das Zubehör:
Achten Sie bei größeren Trommeln auch auf einen passenden Griff bzw. Tragegurt (mind. 4 Meter). Eine Tasche oder zumindest ein Fellschoner sind Pflicht. Achten Sie aber unbedingt darauf, wo Sie im Bedarfsfall Ersatzfelle erhalten!